· 

Der SMI schlägt dein Sparkonto um Längen

Schon mehrmals habe ich darüber geschrieben, dass du am besten einen Sparplan einrichtest und das Geld dann einfach in Ruhe für dich arbeiten lassen solltest. Pictet hat das Renditedreieck des SMI um das Jahr 2019 erweitert. Und gerade für langfristige Anleger bietet es interessante Einblicke und soll dich bestärken den Finanzmärkten furchtlos entgegenzublicken. 

Die Pictet-Gruppe ist eine der führenden Schweizer Privatbanken und bietet Dienstleistungen wie die Vermögensberatung für Privatkunden oder die institutionelle Vermögensverwaltung an.

 

Hier kannst du das PDF herunterladen:

Download
Das Pictet Renditedreieck
20200128-Performance-Swiss-equities-peri
Adobe Acrobat Dokument 168.2 KB
Lesebeispiel des Renditedreiecks.

Wie wird es gelesen?

Ein Beispiel: Du hast zu Beginn des Jahres 1931 gekauft und Ende des Jahres 2007 verkauft, dann hast du eine jährliche Rendite von 8.1% erreicht. Bei 100 CHF Anfangsinvestition macht das dann in den 77 Jahren einen eindrücklichen Endbetrag von 40'232.65 CHF.

Die Datenbank von Pictet reicht bis ins Jahr 1926 zurück. Seither wiesen Schweizer Aktien im Schnitt eine Jahresrendite von 7,9% aus.

Auch wenn das Jahr 2018 für die Aktienmärkte schwierig war, beträgt die durchschnittliche jährliche Gesamtrendite der letzten zwei Jahre immer noch 9,5% und liegt so über dem langfristigen Durchschnitt.

Und etwas weiteres spannendes zeigt das Renditedreieck: Wer in den letzten 94 Jahren in den SMI investiert hat und die Aktien mindestens 13 Jahre gehalten hat, der hat nie einen Verlust erlitten. Auch wenn er oder sie auf einem absoluten Hoch eingestiegen ist.

 

Was sagt uns das: Timing ist beinahe unmöglich. Geht es an den Aktienmärkten zurück, wie im Januar 2020 wegen dem Coronavirus, kann man zwar aussteigen. Aber wann steigt man wieder ein? Man verpasst dadurch oft die grössten Aufwärtsbewegungen. Und die Transaktionskosten sind auch nicht zu vernachlässigen.

 

Weiterführende Links

  • Hier kannst du die gesamte Studie von Pictet nachlesen

Wie sieht es bei dir aus? Hältst du Aktien langfristig oder handelst du oft? 

 

Hast du Fragen zum Artikel oder wünschst du ein anderes Finanz-Thema detaillierter erläutert, dann schreib es unten in die Kommentare. Ich freue mich auf deine Anregungen und deine Meinung.


Transparenz und Disclaimer 

Für diesen Blogbeitrag wurde ich von niemandem bezahlt.

 

Kapitalanlagen sind mit Risiken verbunden, welche im schlimmsten Fall zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen können.

 

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mitteilungen sowie Beiträge in Blogs auf dieser Website („Veröffentlichungen“) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen geben lediglich meine Meinung wieder. Ich übernehme trotz sorgfältiger Recherche keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit, und Aktualität der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen.