· 

Dein nachhaltiger Schweizer ETF-Sparplan - so startest du mit Selma

 

Du überlegst dir selbst zu investieren, hast aber bis jetzt noch keine eigenen Schritte unternommen? Hier zeige ich dir, wie du ganz einfach starten kannst. Und damit das nicht nur bei der Theorie bleibt, habe ich auch gleich mit meinem privaten Geld bei Selma Finance zu investieren begonnen. So kannst du die Kontoeröffnung, die Wertentwicklung und meine Erfahrungen mit Selma völlig transparent mitverfolgen. So transparent wie Selma und die darin eingesetzten ETFs eben sind.

Robo-Advisor

Wenn du am Anfang des Investierens stehst, du noch überhaupt keine Erfahrungen mit Aktien und ETFs hast und du dich auch nicht weiter mit Börsenthemen beschäftigen willst, dann bieten sich Robo-Advisors an. Sie investieren dein Geld bereits ab relativ kleinen Beträgen in verschiedene Anlageklassen (Aktien, Obligationen, Edelmetalle usw.). Meistens wird dafür eine Gesamtgebühr verrechnet. Diese wird auf dein Vermögen fällig, welches du beim jeweiligen Anbieter hältst, unabhängig wie viel du einzahlst, wie viele ETFs in deinem Depot ge- oder verkauft werden. Beim Vergleich der Anbieter solltest du darauf achten, was alles in der Gesamtgebühr enthalten ist oder eben nicht. Denn nicht alle verstehend darunter dasselbe. Einen guten Vergleich als anforderbares PDF findest du wie immer bei Moneyland.

Wenn du bei einem Broker ein Depot hast, dann entstehen Depotgebühren und auch beim Handel fallen jedes Mal diverse Gebühren an. Wenn du es bei der Steuererklärung einfach haben willst, dann fallen dort auch noch einmal Gebühren für eine Steueraufstellung an.

 

Und natürlich die Produktkosten (TER) der ETFs. Diese sind aber in jedem Fall fällig, egal ob du die ETFs über einen Broker selbst kaufst oder ob sie im Rahmen eines Robo-Advisors, der wie ein automatisierter ETF Sparplan funktioniert, gehandelt und gehalten werden.

Meine Wahl

Ich habe mich entschieden die digitale Finanzassistentin von Selma Finance zu testen. Sie kann etwas mehr als ein klassischer Schweizer Robo-Advisor: Neben dem Managen deiner Investments betrachtet sie im Vorfeld deine gesamte finanzielle Situation, zieht also auch Gelder ausserhalb von Selma und zukünftige grössere Anschaffungen in Betracht, um für dich einen individuellen Investmentplan zu definieren. 

Ausserdem begleitet dich die Selma-Crew näher als bei anderen Anbietern. Gerade für Anfängerinnen und Anfänger kann dies sehr hilfreich sein, wenn zum Beispiel die Märkte wieder abtauchen oder etwas nicht ganz verstanden wurde. Zusätzlich bietet Selma eine wirklich sehr gute und umfangreiche FAQ- und Support-Seite. Viele Themen werden dort bereits verständlich dargestellt. Und wenn du mal mehr wissen willst, steht dir ein Live-Chat zur Verfügung oder du kannst einen Checkup beantragen.

Mobiltelefon mit dem Investmentcockpit von Selma (Anlagen und Säule 3a)

Ein weiterer grosser Vorteil dieses Anbieters ist der tiefe Mindestanlagebetrag. Mit nur CHF 2‘000.00 bist du dabei und investierst in verschiedene Anlageklassen und dies sogar weltweit. Die jährliche Gebühr beträgt 0.68% pro Jahr. Wie oben geschrieben kommen dazu noch die Kosten für die einzelnen ETFs, diese hängen natürlich von den eingesetzten Produkten ab. Je nach Risikotoleranz und zur Verfügung stehendem Betrag passt Selma die eingesetzten Produkte und die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen an.

Du kannst dabei einen Einmalbetrag anlegen oder zusätzlich auch monatlich Gelder auf dein Anlagekonto überweisen. Dieses wird dann von Selma automatisch investiert. Die ideale Möglichkeit zeitsparend und ohne grosses Finanzwissen langfristig mit dem Vermögensaufbau mittels ETF-Sparplan zu beginnen und vom Zinseszinseffekt zu profitieren.

Neben dem freien Anlegen, wo du jederzeit über dein Geld verfügen kannst, bietet Selma seit November 2019 auch die Möglichkeit deine Gelder im Rahmen der gebundenen Vorsorge, der Säule 3a, zu managen. Dort kommen andere Indexfonds zum Einsatz und wie bei jedem Anbieter gelten dort jährliche Maximalbeträge, sowie spezielle Rückzugsbedingungen. In diesem Beitrag geht es aber um die freie Anlage.

Selma

Selma wurde 2016 von vier Jungunternehmen gegründet und ist seit 2017 als unabhängiger Vermögensverwalter in der Schweiz reguliert. Die Crew ist mit dem Ziel angetreten ein einfach verständliches Finanzprodukt mit transparenten Gebühren anzubieten. 

 

Selma richtet sich an ein junges Publikum, so sind 77% der Kundinnen und Kunden zwischen 20 und 40 Jahren alt. Die Aufmachung ist auch entsprechend frisch und jugendlich. Man wird konsequent mit du angesprochen und es werden viele Grafiken und Emojis eingesetzt.

Die Eröffnung und Bewirtschaftung erfolgt komplett digital, kein einziges ausgedrucktes Blatt Papier wird verschwendet. Apropos, du kannst dein Geld bei Selma auch in nachhaltige ETFs investieren. Dazu später mehr.

Gebühren

Die Selma Service-Gebühr von 0,68% pro Jahr beinhaltet: 

  • Alle Transaktions- und Bankkosten
  • Stempelsteuer
  • 24/7 Monitoring der Märkte und Investments
  • Automatische Anpassung an Finanzleben
  • Automatisches Erkennen von unter- und überbewerteten Märkten
  • Schweizer Steuerverzeichnis
  • Support der Selma Crew

zusätzlich werden die Produktgebühren der ETFs fällig. Diese belaufen sich auf aktuell durchschnittlich ca. 0.22% - abhängig natürlich von der gewählten Strategie und den eingesetzten Produkten.

Registrierung

Die ganze Registrierung startet mit einem Chat. Du füllst also nicht unzählige langweilige Formulare aus, sondern beantwortest Fragen von Selma, deiner neuen Finanzassistentin. Zuerst wirst du nach persönlichen Angaben gefragt, dann folgen Fragen zu deiner derzeitigen finanziellen Situation und schliesslich zu deiner Risikotoleranz. Die Fragen sind frisch, direkt und weisen eine schöne Portion Schalk auf. 

 

Frage aus dem Registrierung-Chat: Risikotoleranz

Bis du von Selma einen Anlagevorschlag erhältst, geht es etwa 20 kurzweilige Minuten.

Schliesslich fragt dich Selma, wie viel du anlegen willst. Sie macht aufgrund deiner persönlichen finanziellen Situation Vorschläge für deinen Startbetrag und deine monatliche Investition, die du aber einfach übersteuern kannst. Sehr transparent werden dir auch die Gebühren für die jeweiligen Investments angezeigt.

Eingabe des Anlagebetrags und des Säule 3a Betrags bei der Registrierung von Selma

Schliesslich werden dir die Verträge als PDFs angezeigt und du kannst sie in Ruhe studieren. Wenn du mit den Konditionen einverstanden bist, kannst du den Video Chat starten um die Verträge zu unterschreiben. Bei mir war Sonntag, beziehungsweise ein Feiertag, deshalb musste ich zwei Tage warten, aber normalerweise ist der Chat von Montag bis Samstag jeweils von 7 bis 22 Uhr verfügbar.

Ich wollte den Chat per Mobiltelefon durchführen, dazu musste ich extra die App "IDnow Ident" herunterladen, was mich etwas gestört hat. Man kann den Chat jedoch auch per Laptop oder Desktop mit Webcam und im Chrome Browser durchführen. Da sei der Download einer speziellen Software nicht nötig.

 

Über die nächsten Schritte der Kontoeröffnung und des Anlageprozesses wird aktiv kommuniziert, dies sowohl über Mail als auch per SMS. Die Mischung aus standardisierten Nachrichten der digitalen Assistentin Selma und Nachrichten mit persönlichem Touch des Teams hinter Selma ist ausgewogen.

Die Prozesse wirken von aussen äusserst effizient und alles verlief bei mir sehr speditiv, aber sieh selbst:

  • 31. Mai Chat mit Selma, Erstellung der Verträge
  • 2. Juni Video Chat zur Verifizierung
  • 2. Juni Kontoeröffnung
  • 3. Juni erste Einzahlung auf dem Konto von Selma eingetroffen
  • 8. Juni Kauf der ersten ETFs durch Selma 

 

Alle Schritte bis zur Verifizierung kannst du auch einfach mit einem Demokonto durchspielen. Wenn du dich dann später entscheidest, das ganze mit echtem Geld zu starten, dann kannst du dein Demokonto ganz einfach in ein richtiges umwandeln. Im Demomodus kannst du alle Strategien ausprobieren, deine finanzielle Situation abändern und die daraus resultierenden Veränderungen einsehen. Und du kannst anwählen, ob du nachhaltig anlegen willst, womit wir beim nächsten Thema wären:

ESG - ein kleiner Exkurs

Mit einem Klick kannst du dafür sorgen, dass deine Anlagen nachhaltig angelegt werden.

Selmas Schieberegler nachhaltig anlegen

Was heisst das genau? Viele der eingesetzten ETFs tragen die Abkürzung ESG (Environmental, social and corporate governance) im Titel. Dies bedeutet, dass die darin enthaltenen Unternehmen einem speziellen Nachhaltigkeits-Screening unterzogen wurden. Zum Beispiel werden Unternehmen, die in den folgenden Bereichen tätig sind, aus dem Index ausgeschlossen:

  • Waffen
  • Tabak und Alkohol
  • Glücksspiel und Erwachsenenunterhaltung
  • Genetisch veränderte Lebensmittel (GMOs)
  • Atomkraft und thermische Kohle.

Anhand von verschiedenen Nachhaltigkeitskriterien werden die verbleibenden Unternehmen dann bewertet, die schlechten fallen raus, die besten bleiben drin und sind auch höher gewichtet. Dieses aufwändigere Screening kostet Geld und darum sind die meisten ESG-ETFs etwas teurer als die gewöhnlichen. Das äussert sich in der etwas höheren TER - die Service-Gebühr von Selma beträgt bei beiden Strategien jedoch 0,68% pro Jahr.

 

Es lohnt sich die Liste der Unternehmen, welche in deinen ETFs enthalten sind, einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Du kannst dies folgendermassen tun:

Selma ist transparent und du weisst jederzeit, wie viel Geld Selma für dich in welchen ETF angelegt hat. Und ETFs sind auch transparent (darum mag ich beide 😉).

Wenn du in deinem Planeten die Ansicht von „Simpel“ auf „Erweitert“ wechselst, siehst du die ISIN des ETFs. Betrachten wir den ETF „iShares MSCI Europe SRI UCITS ETF“ mit der ISIN IE00B52VJ196 etwas detaillierter.

 

Selmas erweiterte Ansicht

Auf der Webseite von iShares gibst du in der Suche die ISIN ein und gelangst zu den Details deines ETFs. Unter „Position“ und „Alle Positionen“ sind nun alle Aktien und deren Gewichtung aufgeführt. Die erste Schweizer Aktie zum Beispiel ist momentan gerade an sechster Stelle zu finden. Es ist Roche mit einer Gewichtung von 3.91%.

 

Webseite von iShares mit allen Positionen des ETFs

Unter "Eckdaten" siehst auch den Vergleichsindex, der deinem ETF zugrunde liegt. In diesem Fall ist es der „MSCI Europe SRI Select Reduced Fossil Fuel Index“.

Beim Indexanbieter MSCI lässt sich mit dieser Information noch mehr herausfinden. Zum Beispiel: Wie verhält er sich zum Mutterindex, dem Index ohne Nachhaltigkeits-Screening? Als erstes fällt die unterschiedliche Anzahl an Aktien auf. Im Mutterindex sind es 437 Unternehmen, im ESG Index sind es nur 104 Aktien. Durch den Ausschluss der „schmutzigen“ Unternehmen verzichtest du auf eine grössere Diversifikation. Das Risiko wird somit auf weniger Aktien verteilt und steigt dadurch.

Weiter siehst du, dass sich das erhöhte Risiko bei diesem Index in der Vergangenheit gelohnt hat: Im Vergleich zum Mutterindex hat er in den letzten Jahren meistens besser abgeschnitten.

Auch die unterschiedliche Gewichtung der Aktien kannst du einsehen.

Die gesamte Methologie des ESG-Screenings legt der Indexanbieter MSCI ebenfalls offen. Das ist eher etwas für eingefleischte Detailliebhaber, hier findest du das Dokument dennoch.

Fazit

Gerade für das monatliche Investieren ist Selma sehr gut geeignet. Du bezahlst eine Gesamtgebühr und nicht bei jeder Überweisung bez. bei jedem Kauf und meistens kauft Selma für dich ja gerade mehrere ETFs. So bist du gut diversifiziert und hast bei Fragen immer ein kompetentes Team im Hintergrund, welches dir mit Rat und Tat zur Seite steht. Am besten du startest mit einer Einmalanlage zu Beginn und überweist dann monatlich am einfachsten per Dauerauftrag eine Summe auf dein Konto bei Selma. Den Rest übernimmt Selma automatisch für dich.

 

Du bist noch unsicher? Verfolge meinen Blog und du kannst völlig transparent mitverfolgen, was mit den von mir investierten CHF 2000.00 über die Monate passiert. Übrigens: Ich wurde für die Erstellung dieses Artikels nicht gesponsert und das eingesetzte Geld stammt aus meinem Privatvermögen.

Selma Wertentwicklung

Profitieren

  • Eröffne dein eigenes Konto bei Selma mit diesem Link oder nutze bei der Eröffnung den Code 711e8831c und du bezahlst in den ersten zwölf Monaten auf CHF 5’000 keine Gebühren - das entspricht CHF 34.00. Somit hast du genügend Zeit, den Robo-Advisor auszuprobieren und dich von Selma begeistern zu lassen.

Welche Robo-Advisors kennst du? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Was findest du bei deinem besonders gut? Was könnte besser sein?

 

Hast du Fragen zum Artikel oder wünschst du ein anderes Finanz-Thema detaillierter erläutert, dann schreib es unten in die Kommentare. Ich freue mich auf deine Anregungen und deine Meinung.


Transparenz und Disclaimer 

Für diesen Blogbeitrag wurde ich von niemandem bezahlt. Wenn du durch meinen Code bei Selma ein Konto eröffnest, dann erhalte ich eine Entschädigung.

 

Kapitalanlagen sind mit Risiken verbunden, welche im schlimmsten Fall zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen können.

 

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mitteilungen sowie Beiträge in Blogs auf dieser Website („Veröffentlichungen“) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen geben lediglich meine Meinung wieder. Ich übernehme trotz sorgfältiger Recherche keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit, und Aktualität der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen.